Fellowes Luftreiniger AeraMax Pro reduzieren Aerosolbelastung in nur 30 Minuten um bis zu 90 %

Die Wirksamkeit der AeraMax Luftreiniger wurde im Praxistest nachgewiesen  

Um die Wirksamkeit der Luftreiniger in realer Umgebung mit messtechnisch gestützten Daten zu belegen, wurden die HEPA Luftreiniger von unabhängiger Stelle in einem Seniorenheim und einer Kindertagesstätte getestet. 

Die Ergebnisse belegen die Effizienz der Geräte:

  • Nach nur 5 Minuten wurden bereits ca. 50 % der Schadstoffe entfernt
  • Nach 30 Minuten wurden bis zu 90 % der Aerosole gefiltert und somit das Gesundheitsrisiko durch geteilte Luft signifikant reduziert

 

Testmessung in Kindergarten: Es wurden 90 % der Luftschadstoffe in 30 Minuten gefiltert

In einer Kindertagesstätte des Deutschen Roten Kreuz in Nordrhein- Westfalen wurden Messungen in drei ausgewählten Räumlichkeiten durchgeführt: einem Gruppenraum, einem Nebenraum sowie einem Bewegungsraum. Je nach Raumgröße wurden passende Luftreiniger AeraMax III oder AeraMax IV an der Wand installiert. Die Messungen erfolgten unter Ausführung nutzungstypischer Aktivitäten wie Turnen, Rennen und Spielen von 10-12 Kindern, die zu einer erhöhten Partikel- und Aerosolbelastung beitragen.

Die Darstellung zeigt deutliche Minderungseffekte von 85 – 90 % im Zeitraum von 30 Minuten nach Inbetriebnahme des installierten Luftreinigers. Der Luftreiniger wurde im Automatikmodus betrieben. Die Minderungseffekte waren reproduzierbar.

 

   

(Abb. zeigt nicht die Kita in der der Test durchgeführt wurde.)

“Die Lärmbelästigung durch den Gerätebetrieb ist auch für ruhigere Phasen der Raumnutzung nicht als störend zu werten.“

Quelle: Bericht 20-IS-100-3 Praxistest Kita, Gebäudediagnostik Wesselmann

 

Praxistest im Seniorenheim: In nur 5 Minuten halbiert sich die Partikelbelastung

Der Caritas Verband Arnsberg- Sundern installierte im Seniorenheim St. Anna Luftreiniger, um das Infektionsrisiko in der Einrichtung zu reduzieren. Um die Wirkung nicht nur zu spüren, sondern auch nachzuweisen, wurde auch hier anhand von unabhängig durchgeführten Partikelmessungen die Wirksamkeit getestet. In einem Gemeinschaftsraum sowie einem Mitarbeiterraum wurde an einem Tag die Partikelkonzentration und Minderung (u.a. PM1, PM 2,5, und PM 10) an verschiedenen Stellen gemessen. Trotz erwartungsgemäß hoher Aerosol-/Partikelbelastung war bereits nach nur 5 Minuten eine Minderung von 50 % der Schadstoffe festzustellen. Nach 30 Minuten wurden 80 % der Schadstoffe aus der Luft entfernt.

 

 

„Luftreiniger sind insbesondere in Seniorenheimen eine zielführende Maßnahme zum Infektionsschutz“

Quelle: Bericht 20-IS-100-2 Praxistest Caritas Arnsberg, Gebäudediagnostik Wesselmann

Durchführung und Testverfahren

Um messtechnisch gestützte Daten außerhalb einer Laborumgebung zu erhalten, die eine Minimierung des Infektionsrisikos durch Aerosole in der Raumluft belegen, testete Dipl. Chem. Martin Wesselmann, Gebäudediagnostik Wesselmann & Mitglied der Kommission für Innenraumhygiene des Umweltbundesamts, die Geräte in realer Umgebung. Die Reinigungsleistung der Geräte wurde mit verschiedenen Analysegeräten und Partikelzählern erfasst und bewertet. Ziel war es zu untersuchen, ob die Geräte auch in stark frequentierten Räumen mit erwartungsgemäß hoher Aerosol-/ Partikelbelastungen durch nutzungstypische Aktivitäten zu einer effektiven Minderung führen können. Die Messungen erfolgten im Dezember 2020.

Fellowes Luftreiniger und Coronaviren

Basierend auf einer Vielzahl vorliegender Studien und Erkenntnisse kann davon ausgegangen werden, dass ausgeatmete Aerosolpartikel auch bei der Corona-Pandemie eine prominente Rolle bei der Verbreitung der Viren spielen. Corona-Viren verbreiten sich besonders gut in schlecht belüfteten Räumen über die Aerosole in der Luft. Daher können Luftreiniger mit ausreichender Luftwechselrate (empfohlen sind 3-5 Mal pro Stunde) das Risiko einer Infektion über die Luft erheblich reduzieren.

Durch den Einsatz der verschiedenen Messgeräte während der Praxistests wurden alle relevanten Partikelgrößen im Größenbereich 0,02µm bis 20µm erfasst. Da Coronaviren einen Durchmesser von ca. 0,06µm – 0,16µm (Mikrometer) haben, sind die Messuntersuchungen auch auf die Thematik Covid-19 Aerosole anwendbar.

Allerdings sollten Luftreiniger die AHA-Maßnahmen oder das Lüften nicht ersetzen, sondern sind ergänzend einzusetzen, um das Risiko der luftübertragenen Viren zu reduzieren.

Sind Sie interessiert an weiteren 

Erfahrungsberichten?

Haben Sie technische Fragen?

Hier geht es zu unseren FAQs

So funktionieren  AeraMax Pro Luftreiniger

Video PureView